Willkommen zum Newsletter Energiewendebauen

Mit drei Veranstaltungen präsentierte sich das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) auf den diesjährigen Berliner Energietagen. Ein Highlight war die Vorstellung erster Zwischenergebnisse der gemeinsamen Förderinitiative „Solares Bauen/Energieeffiziente Stadt“ der beiden Bundesministerien BMWi und BMBF. Unter dem Titel "Stadtquartiere als Reallabore“ entwickelte sich eine spannende Diskussion zu den sechs Leuchtturmprojekten, konkret zu den Fragen wie übertragbar die technischen Lösungen sind, wie bestimmte Hemmnisse überwunden werden können und zur Nutzerakzeptanz vor Ort. Außerdem zeigte die wissenschaftliche Begleitforschung Energiewendebauen eine webbasierte Projektlandkarte, die einen vollständigen Überblick über die Forschungsaktivitäten in diesem Bereich bietet.

Details hierzu, weitere Themen aus der Forschung und einen wichtigen Hinweis zum Thema Datenschutz finden Sie in diesem Newsletter.

 

Aktueller Hinweis

Aktualisierung unserer Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig! Dennoch möchten wir gerne mit Ihnen in Kontakt bleiben.

Mit Inkrafttreten der neuen DSGVO haben wir deshalb unsere Datenschutzerklärung auf den neuesten Stand gebracht. Gerne möchten wir Sie auch in Zukunft mit diesem monatlichen Newsletter der Forschungsinitiative ENERGIEWENDEBAUEN zu den Themen energieoptimierte Gebäude und Quartiere auf dem Laufenden halten.

Sollten Sie nicht damit einverstanden sein, dass wir Ihre Kontaktdaten zu diesem Zweck speichern, bitten wir um eine formlose Antwort auf diese E-Mail. Sie können aber auch zukünftig jederzeit die Zusendung von Nachrichten widerrufen. Wir werden ihre persönlichen Daten dann umgehend löschen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zum Datenschutz und Ihren Rechten ...

Mehr erfahren

 

Neuigkeiten aus der Forschung

Plusenergiegebäude

Datenbank zu Solar-Decathlon-Wettbewerben

Der Studentenwettbewerb Solar Decathlon fordert von den Teams die Entwicklung eines komplett solar versorgten Wohnhauses. Eine Online-Datenbank bietet jetzt einen Überblick und ist Basis für eine systematische Auswertung der Innovationen und Ergebnisse.

Mehr erfahren

Klimaneutrale Quartiere

Quartiere auf neuen Wegen, im Reallabor erprobt

Wie können Quartiere durch Energieeffizienzmaßnahmen und die Nutzung erneuerbarer Energien nahezu ohne fossile Brennstoffe auskommen? Diese und andere Fragen werden in sechs Leuchtturmprojekten untersucht. Erste Ergebnisse und lokale Herausforderungen diskutierten die Forscherteams auf den Berliner Energietagen.

Mehr erfahren

 

Forschungsprojekte im Fokus

Aktive Gebäudehülle

Multifunktionales Fassadenelement für den Geschosswohnungsbau

Die Fassade übernimmt als Abschluss der Gebäudehülle zahlreiche Funktionen. In diesem Kontext entwickeln Forscher ein Fassadenelement mit integrierter organischer Photovoltaik, textilem Sonnenschutz, einem nachhaltigen Dämmstoff und der notwendigen Sensorik für die Steuerung.

Mehr erfahren

Innovationen im historischen Stadtquartier

Energieeffizienz im denkmalgeschützten Bestand

Am Beispiel der denkmalgeschützten Siedlung Margarethenhöhe in Essen untersuchen Forscher derzeit, wie sich energetische Effizienz im Quartier denkmalverträglich steigern lässt.

Mehr erfahren

Veranstaltungen und Termine

Garching, 19. Juni 2018

Zukunftsfähige solare Nahwärmeanlagen mit saisonaler Wärmespeicherung

Im Projekt futureSuN wird erforscht, wie solargestützte Versorgungssysteme gestaltet werden und welche Rolle saisonale Wärmespeicher dabei spielen. Der Workshop zieht eine Zwischenbilanz, damit Erwartungen und Ideen der Teilnehmer in den weiteren Projektverlauf einfließen.

Mehr erfahren

Hamburg, 9.-12. September 2018

16th International Symposium on District Heating and Cooling 2018

Das 16. International Symposium on District Heating and Cooling findet 2018 erstmals in Deutschland statt. Veranstalter ist die HafenCity University Hamburg. Es geht dabei um den Austausch über industrielle, wissenschaftliche und anwendungsorientierte Forschungsergebnisse.

Mehr erfahren

Karlsruhe, 26.-28. September 2018

Konferenz BauSIM 2018

Die Schwerpunkte der Konferenz BauSIM sind in diesem Jahr „Modellierung des Nutzerverhaltens in Gebäuden“ und „BIM-basierte Planungshilfsmittel“. Das detaillierte Programm liegt jetzt vor. Bis zum 15. Juli 2018 gibt es einen Frühbucherrabatt.

Mehr erfahren

Berlin, 28.-29. Januar 2019

2. KONGRESS ENERGIEWENDEBAUEN

Diesen Termin bitte schon mal vormerken: Der zweitägige Kongress Energiewendebauen will neue Impulse setzen, damit innovative sektorenübergreifende Lösungen im Gebäude- und Quartiersbereich mittel- und langfristig zur Transformation der Energieversorgung beitragen.

Mehr erfahren

 
 

Newsletter-Abonnement

Newsletter
Bleiben Sie mit diesem monatlichen Newsletter der Forschungsinitiative Energiewendebauen auf dem Laufenden zu den Themen energieoptimierte Gebäude und Quartiere.

Newsalert
Mit der Newsalert-Funktion werden Sie automatisch über alle neuen Inhalte auf Webseite benachrichtigt. Sie wählen Ihre Themen und die gewünschte Zustellfrequenz.

Login
Auf dieser Seite können Sie Ihr kostenfreies Abonnement verwalten und Newsletter und Newsalert konfigurieren. Kein Passwort? Auch für dieses Problem gibt es eine Lösung.

Zum Login geht es über den folgenden Link:

Mehr erfahren

 

Bildnachweis

Headerbild: Berliner Energietage. Foto: Rolf Schulten

 
 

Energiewendebauen ist eine Forschungsinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). In mehr als 600 Forschungs- und Modellprojekten werden energieoptimierte Gebäude und Quartiere erforscht. Dabei gewinnt das systemische Zusammenwirken von Gebäuden, Quartieren und Energieinfrastruktur an Bedeutung. Die Vision dabei: Gebäude und Quartiere werden zu intelligent vernetzten Energieeinheiten.

Impressum

Newsletter und Newsalert von Energiewendebauen sind ein Service vom Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird.
Verantwortlicher Herausgeber: Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH
Sitz der Gesellschaft: Jülich
Geschäftsführung: Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Marquardt (Vorsitzender des Vorstands), Karsten Beneke (Stellvertr. Vorsitzender des Vorstands), Prof. Dr. Sebastian M. Schmidt, Prof. Dr.-Ing. Harald Bolt
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Ministerialdirektor Volker Rieke
Amtsgerichts Düren Nr. HR B 3498