Menü
Sanierung zur Passivhausschule

Schule: Vom Plattenbau zum Passivhaus saniert

Autor: Münter, Micaela
Verlag: BINE Informationsdienst
Publikationstyp: BINE-Publikationen
Förderkennzeichen: 0327430L
Bibliographische Angaben:

Münter, Micaela:

Schule: Vom Plattenbau zum Passivhaus saniert. Durch energetische Sanierung und wissenschaftliches Monitoring über 80 % Heizenergie gespart, FIZ-Karlsruhe GmbH, BINE Informationsdienst, Bonn (Hrsg.), 2017, 4 S.

 

Bezugspreis: Kostenloser Download

Schlagworte:

Das Schulhaus des Max-Steenbeck-Gymnasiums in Cottbus war alt und der Umfang der Bauschäden machte eine Sanierung im laufenden Betrieb unmöglich. Deshalb war nur ein Umzug möglich. Dafür musste eine alte Typenschule mit Aula und Turnhalle zunächst umfassend modernisiert werden. Die Stadt Cottbus stellte an die Sanierung hohe Ansprüche in Bezug auf Energieverbrauch, Komfort und Betriebskosten. Nach zwei Jahren Bauzeit, im Oktober 2012, bezogen Schüler und Lehrer das sanierte Gebäude. Die Nutzer loben die sehr ansprechende Optik und das angenehme Raumklima.

Das alte zweiflüglige Schulgebäude wurde 1974 aus Großplatten im Bausystem „Leichte Geschossbauweise-Cottbus“ errichtet. Dieser Gebäudetyp in Wand- Skelett-Stahlbeton-Bauweise ist regional weit verbreitet. Allein fünf baugleiche Schulen finden sich in Cottbus. So lassen sich die Erfahrungen aus diesem Bauvorhaben für weitere Projekte nutzen.

Die Stadt ließ zunächst in einer Machbarkeitsstudie vier mögliche Sanierungsvarianten prüfen: Abriss und Neubau, Sanierung nach EnEV, Sanierung zum Passivhaus bzw. zum Plusenergiehaus. Trotz höherer Baukosten gegenüber einer Standardsanierung nach EnEV zeigte die Studie, dass die wirtschaftlichste Maßnahme eine Modernisierung nach Passivhaus-Standard ist. Berücksichtigt man eine Nutzungszeit bis 2045, gleichen die geringeren Betriebskosten die höheren Baukosten aus. Aus diesem Grund entschied sich die Stadt Cottbus für diese Variante.

Letzte Aktualisierung: 1. August 2017

Thematisch verwandte Projekte

Thematisch verwandte Publikationen

Diese Webseite verwendet sogenannte Cookies zur Optimierung der Ansicht und aller Funktionen. Für die Nutzungsanalyse wird Matomo verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Datenschutzerklärung .

OK