Menü
EnEff-Schule

Sanierung Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus

Autor: Häusler, T.; Neupetsch, A.
Verlag: BTU Cottbus
Publikationstyp: Forschungsberichte
Bibliographische Angaben:

Häusler, Tobias; Neupetsch, Annette:

Energieoptimiertes Bauen; EnEff-Schule: Sanierung Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus. Schlussbericht

BTU Cottbus/Stadt Cottbus, 2015, 127 S.

Bezugspreis: Kostenloser Download

Schlagworte:

Hauptziele des Monitorings waren die wissenschaftliche Erfassung und Auswertung energetischer, thermischer, komfortbezogener und nutzerspezifischer Daten und ihre Verfügbarmachung für die Fachöffentlichkeit und im Rahmen der Begleitforschung. Insbesondere Energiekennzahlen, Summenverbräuche und Bilanzen, die eine Vergleichbarkeit und Einordnung zu anderen Projekten ermöglichen, sollten erstellt werden. Diese Ziele wurden in vollem Umfang erreicht.

Gleichzeitig wurden die Stadt Cottbus als der Bauherr und Gebäudebetreiber und die Schulleitung während der gesamten Projektlaufzeit zeitnah mit Messwerten und Auswertungen zum energetischen Gebäudebetrieb, zum Komfort und zur Luftqualität und zur Funktion der innovativen Komponenten versorgt. Auch der Kontakt mit den an der Gebäudeoptimierung beteiligten Firmen wurde durch häufige Berichte, mit der Präsentation von Messdaten und durch regelmäßige Treffen gehalten. Dadurch konnte das Monitoringprojekt einen wichtigen Beitrag zur Verbrauchstransparenz, zur Betriebsoptimierung und zur Fehlersuche leisten. Besprechungen zur Betriebsoptimierung erfolgten regelmäßig etwa viermal pro Jahr.

Der Fachbereich Physik/Thermophysik konnte durch das Projekt umfangreiche Kenntnisse zum energetischen Monitoring gewinnen. Detailprobleme wie der Einsatz von Luftqualitätssensoren, die Messung der thermischen Behaglichkeit, Temperaturmessungen im Erdwärmespeicher, das Auslesen der Gebäudeleittechnik über MS Access und die Einrichtung eines Web-Servers zum Onlinezugriff auf aktuelle Messdaten wurden gelöst. In die BTU-Vorlesung „Technik und Nutzung regenerativer Energiequellen“ wurde das Thema Passivhaus aufgenommen, am Beispiel erläutert und eine Gebäudeführung integriert.

Wie geplant erfolgte eine Ergebnispräsentation auf den Anzeigetafeln in der Schule und es wurde ein Schülerexperimentierplatz Energieeffizienz und Komfort im Schülerlabor eingerichtet, der auch nach Projektende verfügbar sein wird.

Letzte Aktualisierung: 8. Mai 2017

Thematisch verwandte Projekte

Thematisch verwandte Publikationen

Diese Webseite verwendet sogenannte Cookies zur Optimierung der Ansicht und aller Funktionen. Für die Nutzungsanalyse wird Matomo verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Datenschutzerklärung .

OK