Menü
Energiekonzept für Quartiere

Integrales Quartiers-Energiekonzept Karlsruhe-Rintheim

Autor: Jank, R.; Kuklinski, R.
Verlag: Fraunhofer IRB-Verlag
Publikationstyp: Bücher & Broschüren
Bibliographische Angaben:

Jank, Reinhard; Kuklinski, Reiner:

Integrales Quartiers-Energiekonzept Karlsruhe-Rintheim

pro:21 GmbH, Bonn (Hrsg.), 2015, 133 S., ISBN 978-3-8167-9421-9, 978-3-8167-9422-6 (E-Book)

Bezugspreis:  34 Euro

Das hier beschriebene beispielhafte Vorhaben des Stadtquartiers »Karlsruhe-Rintheim« zeigt auf, wie neben der Kostenoptimierung für die Energiewende auch eine Minimierung des Primärenergieeinsatzes und der CO2-Emissionen erreicht werden - eine Publikation aus der EnEff:Stadt-Schriftenreihe.

Das zur Förderinitiative EnEff:Stadt gehörende Forschungsprojekt ist Teil eines umfassenden Konzept für das Karlsruher Wohnquartier "Rintheimer Feld", das von 2008 bis 2015 mit einem Kostenaufwand von rund 70 Mio. Euro von der Volkswohnung GmbH in Karlsruhe realisiert wird. Das Quartier weist derzeit 36 Gebäude mit 1.243 Wohneinheiten auf, die aus den 1950er und 1960er Jahren stammen. Das Konzept verknüpft die integrale Sanierung der Bestandsgebäude mit Maßnahmen zur Verbesserung der Wohnqualität und des Wohnumfelds, so dass auch langfristig mit der Nachfrage von Mietern gerechnet werden kann. Den Bedarf an Heizenergie und Warmwasser langfristig wirtschaftlich decken zu können, ist ein weiteres Ziel.

Mit Mitteln der Forschungsförderung des BMWi wurde das integrale Quartierskonzept entwickelt und umgesetzt, ein Monitoring-System zur Berechnung und Bewertung der Quartiers-Energiebilanz installiert und zwei typische Gebäude mit einer Reihe technischer Innovationen energetisch saniert.

Im Rahmen des Projekts fand eine Analyse der verschiedenen Sanierungsvarianten mittels detaillierter Simulationsmodelle und umfangreicher Messdatenerfassung statt. Erste Auswertungen des angelaufenen Monitorings zeigen, dass die statischen Berechnungen die Einspareffekte zu hoch einschätzen. Diese Problematik wird in einem gesonderten Projekt "Auswirkungen des Reboundeffekts bei der Sanierung von Bestandsgebäuden" durch die RWTH Aachen und die Hochschule Karlsruhe weiter verfolgt.

Die vorliegende Publikation beschreibt die Ausgangslage in Rintheim, die Vorgehensweise bei der »integralen Quartierssanierung« und die bis 2013 erzielten Ergebnisse. Im Anhang wird auf methodische Fragen der energetischen Bilanzierung und Optimierung von Wohnquartieren eingegangen, die auch für andere Quartiersprojekte von Interesse sind.

 

 

Thematisch verwandte Projekte

Thematisch verwandte Publikationen

Diese Webseite verwendet sogenannte Cookies zur Optimierung der Ansicht und aller Funktionen. Für die Nutzungsanalyse wird Matomo verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Datenschutzerklärung .

OK