Menü

EnEff.Gebäude.2050

 
Nach dem Willen der Bundesregierung soll der Gebäudebestand bis 2050 nahezu klimaneutral gestaltet werden. Weil es neben technologischen Innovationen auch Konzepte zur breiten Markteinführung bereits marktverfügbarer Technologien und Verfahren bedarf, wurde die Förderinitiative „EnEff.Gebäude.2050 – Innovative Vorhaben für den nahezu klimaneutralen Gebäudebestand 2050“ gestartet. Mit der Initiative sollen Forschung und Breitenanwendung stärker verknüpft werden. Projektvorschläge für Vorhaben von bis zu fünf Jahren Laufzeit können noch bis zum 31. Dezember 2018 ständig eingereicht werden

Gefördert werden zum einen Demonstrationsvorhaben zur Effizienzsteigerung und zur Integration erneuerbarer Energien in Gebäuden, sowohl im Bereich technologischer als auch nicht-technologischer Innovationen. Sie richten sich vorrangig an Industrie und Unternehmen sowie an Universitäten und Forschungseinrichtungen.

Zum anderen sollen in sogenannten Transformationsprojekten ambitionierte Strategien für den nahezu klimaneutralen Gebäudebestand erarbeitet und modellhaft umgesetzt werden. Gefördert werden konzeptionelle Arbeiten in den Bereichen Neubau und Sanierung, welche investive Energieeffizienzmaßnahmen im Gebäudebereich vorbereiten, sowie die Umsetzung solcher Energieeffizienzmaßnahmen mit Demonstrationscharakter. Unter bestimmten Umständen ist bei dieser Förderung die gesamte Energieeffizienzinvestition zuwendungsfähig.

Zusätzlich werden im Rahmen dieser Initiative jährliche Wettbewerbe ausgelobt.

Diese Webseite verwendet sogenannte Cookies zur Optimierung der Ansicht und aller Funktionen. Für die Nutzungsanalyse wird Matomo verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Datenschutzerklärung .

OK