Menü
Veranstaltungsdatum: 23.-24. November 2017
Veranstalter: Institut für Städtebau Berlin
Veranstaltungsort: Berlin
Förderkennzeichen: 03ET1327A, 03ET1156A, 03ET1156B
Schlagworte:

Veranstaltung zur Umsetzung der Energiewende in Kommunen in Zusammenarbeit mit dem Projektträger Jülich (PtJ), BINE Informationsdienst und dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR).

Die Bundesregierung hat zur Energiewende neue Rahmensetzungen beschlossen bzw. in Arbeit, die erhebliche Auswirkungen auf Stadtquartiere und Gebäude haben. Zudem werden Forschungsaktivitäten im Energiebereich weiter intensiviert und beispielsweise das KfW-Programm zur energetischen Stadtsanierung weitergeführt. Kommunen und Privatwirtschaft stehen vor der Aufgabe, sich diesen veränderten Rahmenbedingungen zu stellen. Den Städten kommt dabei eine besondere Rolle zu. Für den Ausbau regenerativer Energien müssen unter anderem Flächen neu ausgewiesen oder überplant werden. Ein Großteil des Gebäudebestands ist zudem dringend energetisch zu sanieren. Ab 2020 sollen Neubauten dem Niedrigstenergiestandard entsprechen.

Die kommunalen Aufgaben reichen in diesem Kontext von der energetischen Optimierung des Gebäudebestands über die Ausarbeitung energetischer Quartierskonzepte bis hin zu kommunalen Klimaschutzstrategien. Mit aktuellen Beiträgen setzt die diesjährigen Herbsttagung hier die Schwerpunkte. Zwei Fachexkursionen sollen diese Themen vor Ort weiter vertiefen.

Themen und Highlights

  • Umsetzung der Energiewende: Impulse für eine klimafreundliche und effiziente Wärmeversorgung
  • Praxischeck Energetische Stadtsanierung: Umsetzungserfolge, Hemmnisse und neue Herausforderungen
  • Innovative energetische Quartierskonzepte: Aktuelle Projekte der BMWi-Forschungsinitiativen EnEff:Stadt und EnEff Wärme
  • Wärmevernetzte Stadtquartiere im Zukunftsraum Wolfsburg
  • Neubauquartiere mit Nahwärmeversorgung aus Abwasser und Geothermie
  • Kommunales Energiekonzept Hennigsdorf: 100% Erneuerbare Energien bis 2030
  • Stand des neuen Gebäudeenergiegesetzes (GEG) und aktuelle EU-Vorgaben für die Energieeffizienz
  • Energieeffizienzmaßnahmen und Wirtschaftlichkeit: Erfahrungen, aktuelle Fallbeispiele und Handlungsempfehlungen der Wohnungswirtschaft
  • CO2-Label für Gebäude - Klimaneutrale Gebäude und Quartiere
  • GEG-Standard ab 2020 im Geschosswohnungsbau: Aktueller Stand, Umsetzungsbeispiele aktuelle Hindernisse.

Fachexkursionen

Exkursion 1:
Leuchttürme der Energiewende: Futurium Berlin & 50 Hertz-Zentrale

Exkursion 2:
Regeneratives Quartierskonzept Holzmarkt-Eckwerk

Veranstaltungsort

Institut für Städtebau Berlin
Schicklerstr. 5-7
10179 Berlin

Programm und Anmeldung

Weitere Informationen, Tagungsprogramm

Online-Anmeldung

Die Teilnahmegebühr beträgt 320 Euro.

Letzte Aktualisierung: 26. Oktober 2017

Thematisch verwandte Projekte