Menü
Veranstaltungsdatum: 6.-7. Dezember 2017
Veranstalter: Wissenschaftliche Begleitforschung ENERGIEWENDEBAUEN und Projektträger Jülich
Veranstaltungsort: Berlin
Schlagworte:

Wie kann die Energieversorgung für Gebäude und Quartiere mit neuen Konzepten und Technologien gestaltet werden und dabei umweltfreundlich, kosteneffizient und versorgungssicher bleiben? Diesen und weiteren Fragen stellt sich das 3. Projektleitertreffen.

Die Entwicklung innovativer Technologien ist für die Energieversorgung von morgen unabdingbar. Sei es für die Bereitstellung erneuerbarer Energien, die Energiespeicherung oder -übertragung im Strom- und Wärmebereich. Den steigenden Anforderungen an die Komplexität von Energiesystemen muss zu jedem Zeitpunkt Rechnung getragen werden.

Dieser Entwicklungsprozess erfordert eine bedarfsgerechte Planung und Umsetzung zukunftsweisender Technologien und Konzepte, die den Weg für eine effiziente und wirtschaftliche Energieversorgung in Deutschland ebnen.

  • Teuer oder wertvoll? Von unterschiedlichen Wertbegriffen und Lebenszyklus-kosten des baulichen Bestands
  • UrbanFactory – Untersuchung und Optimierung von ressourceneffizienten, urbanen Fabriken
  • PCM-Demo II – vielfältige Anwendungen der PCM-Technologie im Gebäudesektor
  • SpeicherLCA – ganzheitliche ökologische Bewertung sowohl von erprobten als auch von neuen Konzepten und Materialien zur Wärme- und Kältespeicherung
  • Forschungsnetzwerk „ENERGIEWENDEBAUEN“
  • Landkarte der Projekte

Am Abend des 6. Dezember findet die Preisverleihung zum Ideenwettbewerb EnEff.Gebäude.2050 statt.

Programm und Anmeldung

Es handelt sich um eine geschlossene Veranstaltung. Teilnahme nur mit Einladung.

Veranstaltung und Kontakt

Veranstaltungsort

Bundeswirtschaftsministerium Berlin
Scharnhorststr. 34-37
11019 Berlin

Kontakt

Organisatorisch
Alexandra Pütz ptj-ewb(at)fz-juelich.de

Inhaltlich
Tanja Osterhage begleitforschung(at)eonerc.rwth-aachen.de

Letzte Aktualisierung: 9. November 2017

Thematisch verwandte Projekte