Menü
Veranstaltungsdatum: 28.-29. Januar 2019
Veranstalter: Projektträger Jülich und Wissenschaftliche Begleitforschung ENERGIEWENDEBAUEN
Veranstaltungsort: Berlin
Schlagworte:

Schon mal vormerken: Der zweitägige Kongress ENERGIEWENDEBAUEN will gemeinsam mit nationalen sowie internationalen Akteuren aus Praxis, Forschung und Politik neue Impulse setzen, damit innovative sektorenübergreifende Lösungen im Gebäude- und Quartiersbereich mittel- und langfristig zur Transformation der Energieversorgung beitragen.

Der 2. Kongress ENERGIEWENDEBAUEN „digital, flexibel, vernetzt“ findet am 28. und 29. Januar 2019 in Berlin statt. Merken Sie sich diesen Termin schon einmal vor. Nähere Informationen erhalten Sie in Kürze auf dieser Webseite.

Fokus der zweitägigen Veranstaltung sind Digitalisierung, Flexibilisierung und Sektorkopplung als wichtige Bausteine auf dem Weg zur Energiewende. Die Digitalisierung stellt die Weichen einer intelligenten Vernetzung des Strommarkts mit dem Wärme-, Verkehrs- und Industriesektor. Sie zeigt neue Potenziale auf, wie Energie noch effizienter und gezielter eingesetzt werden kann. Die Energiewende bedeutet nicht nur die Umstellung von konventioneller Energieerzeugung auf erneuerbare Energien, sondern erfordert gleichzeitig eine Anpassung des gesamten Energiesystems. Diese Transformation ist daher ohne Flexibilisierung nicht denkbar. Die effiziente Kopplung der Sektoren Wärme, Mobilität und Strom kann – in Verbindung mit Speichertechnologien – dazu beitragen, fossile Brennstoffe durch erneuerbare Energien zu ersetzen und dadurch die Dekarbonisierung einzelner Sektoren voranzubringen. 

Letzte Aktualisierung: 3. April 2018

Thematisch verwandte Projekte

Neckarpark Stuttgart gewinnt Nahwärme und -kälte aus dem Abwasserkanal
Netze

Abwärme versorgt Stadtquartier

Neckarpark Stuttgart gewinnt Nahwärme und -kälte aus dem Abwasserkanal

Auf der 22 ha umfassenden Brachfläche entsteht ein neues Stadtquartier mit energetisch hocheffizienter Bebauung. Als Hauptenergiequelle der Wärme- und Kälteversorgung…

Wärme- und Kältenetze

Mehr erfahren
Niedrig-Exergie-Trassen zum Speichern und Verteilen von Wärme
Netze

Netzintegration lokaler Wärmequellen

Niedrig-Exergie-Trassen zum Speichern und Verteilen von Wärme

In Deutschland wird etwa die Hälfte der Endenergie zur Wärmeerzeugung genutzt. Deshalb ist es für eine erfolgreiche Umsetzung der Energiewende notwendig, neue Konzepte…

Wärme- und Kältenetze

Mehr erfahren
Universität setzt auf erneuerbare Energien und saisonale Wärmespeicherung
Stadt

Klimaneutraler Campus

Universität setzt auf erneuerbare Energien und saisonale Wärmespeicherung

Mit dem Projekt wird ein nachhaltiges Energiekonzept für die Universität Lüneburg und das angrenzende Stadtgebiet Bockelsberg erarbeitet – mit dem Ziel einer…

Siedlungen/Quartiere

Mehr erfahren
Quartierskonzept ermöglicht Energieeffizienz im denkmalgeschützten Bestand
Gebäude, Netze, Solar, Stadt

Innovationen im historischen Stadtquartier

Quartierskonzept ermöglicht Energieeffizienz im denkmalgeschützten Bestand

Die unter Denkmalschutz stehende Siedlung Margarethenhöhe in Essen ist ein historisches Wohnquartier. Viele Gebäude sind seit der Bauzeit nahezu unverändert. Forscher…

Siedlungen/Quartiere

Mehr erfahren