Menü
Veranstaltungsdatum: 9.-10. Februar 2017
Veranstalter: Energieagentur Regio Freiburg
Veranstaltungsort: Hamburg
Schlagworte:

Im Rahmen des Forschungsprojekts OBSERVE wird ein Workshop „Nichtwohngebäude energieeffizient betreiben – Anwendung moderner Methoden in der Gebäudeautomation“ veranstaltet. Veranstaltungsort ist die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, neben dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme, der IngSoft GmbH, Kieback&Peter und der Ingenieurgesellschaft Plenum einer der Projektpartner.

In vielen Gebäuden liegt der Betrieb gebäudetechnischer Anlagen weitab seines energetischen Optimums. Ursachen hierfür sind häufige suboptimale Betriebszustände und Fehler in der Anlagentechnik, die über längere Zeiträume nicht identifiziert werden.

Im Verbundprojekt OBSERVE sollen die in den EnOB-Forschungsprojekten ModBen und ModQS entwickelten Methoden zur Überwachung und Optimierung des energetischen Betriebs von Heizungssystemen erweitert und auf andere haustechnische Systeme übertragen werden. ModBen und ModQS haben modellbasierte Methoden entwickelt für den Entwurf haustechnischer Systeme. Denn komplexe haustechnische Anlagen sind meist einzigartig, d. h. sie sind individuell geplant, realisiert und werden unterschiedlich betrieben. Die zugehörigen Modelle unterscheiden sich dadurch von Fall zu Fall. Damit modellbasierte Methoden in der Praxis genutzt werden können, sind ein hoher Systematisierungsgrad und eine hohe Robustheit der Werkzeuge notwendig, damit Gebäudebetreiber und Facility-Manager in der Betriebsführung von Gebäuden effizient und zuverlässig unterstützt werden können.

Der Workshop stellt die Forschungsthemen und –ergebnisse vor und ermöglicht ein Kennenlernen und Erproben der entwickelten Werkzeuge zur Analyse des Energieverbrauchs, der Darstellung der Betriebsdaten, der Identifizierung von Fehlern im Betrieb sowie des Entwurfs eines prädikativen Reglers und dessen Überprüfung mit realen Daten aus dem Forschungsprojekt. Auch eine praxisnahe Untersuchung von Datensätzen der Forschungsobjekte und Anwendung entsprechender Methoden zur Auswertung und zum Reglerentwurf werden vorgestellt.

Programm und Anmeldung

Das ausführliche Programm sowie eine Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Die Teilnahmegebühr beträgt für den ersten Tag regulär 120 Euro, ermäßigt 70 Euro sowie für das abendliche Social Event 50 Euro - und für den zweiten Tag regulär 80,00 Euro sowie 60,00 Euro für Studierende.

Veranstalter

Energieagentur Regio Freiburg

Forschungskontext

Zum Forschungsprojekt ModBen – Modellgestützte Betriebsführung von Gebäuden

Zum Forschungsprojekt ModQS – Modellbasierte Qualitätssicherung für den Gebäudebetrieb

Zum Forschungsprojekt OBSERVE – Optimierung und Betriebsführung komplexer Gebäudeenergieversorgungsanlagen

Letzte Aktualisierung: 10. Mai 2017

Thematisch verwandte Projekte

Diese Webseite verwendet sogenannte Cookies zur Optimierung der Ansicht und aller Funktionen. Für die Nutzungsanalyse wird Matomo verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Datenschutzerklärung .

OK