Menü

Ein Team von der Fachhochschule Südwestfalen und dem Berufskolleg für Technik Lüdenscheid überzeugt die Jury und gewinnt mit seinem Entwurf "Step by Step" den vom BMWi geförderten Wettbewerb "info.energiewendebauen – An urban hub for the SDE21!".

Gesucht war ein architektonischer Entwurf für einen Informationspunkt, der interessierte Besucherinnen und Besucher auf den Solar Decathlon Europe 21 in Wuppertal aufmerksam macht und über energieeffizientes Bauen informiert. Eine hochkarätige Jury um den Vorsitzenden Professor Peter Russell von der TU Delft prämierte aus insgesamt 14 nationalen Bewerbungen die drei besten Entwürfe.

Das Preisgericht kürte den Entwurf des Teams der Fachhochschule Südwestfalen und dem Berufskolleg für Technik Lüdenscheid zum Sieger, dotiert mit 5.000 Euro. Der Siegerentwurf nutzt die Treppe im öffentlichen Raum, um mit der Öffentlichkeit in Kontakt zu treten. Durch die Ummantelung der Treppe entsteht ein Raum für Ruhe und Kontemplation. Dieser Raum ermöglicht es den Besuchern, die entlang einer Zeitachse bereitgestellten Informationen gezielt wahrzunehmen. An den Außenseiten lenkt das Gebäude die Aufmerksamkeit auf Fragen des Klimawandels, des energieneutralen städtischen Lebens und auf die Verantwortung im Umgang mit vorhandenen Ressourcen.

Selbst als energieautarkes Gebäude mit heimischem Nadelholz konzipiert, verkörpert das Projekt "Step by Step" die Prinzipien, die auf seinen Wänden beschrieben sind. Die Jury war überzeugt, dass dies der beste Vorschlag ist, um einen robusten, wiederverwendbaren und ressourceneffizienten städtischen Knotenpunkt "urban hub" zu realisieren.

"Hohes Niveau" auch auf Platz 2 und 3

Über den zweiten Preis kann sich die Technische Hochschule Mittelhessen und das Bundesbildungszentrum des Zimmerer- und Ausbaugewerbes Kassel freuen. Den dritten Preis bekommt das Team der Gottfried Wilhelm-Leibniz-Universität Hannover mit der Schule für Berufe am Bau (BBS3) der Region Hannover. Insgesamt wurde ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro ausgeschüttet.

Platz 2: Technische Hochschule Mittelhessen und Bundesbildungszentrum des Zimmerer- und Ausbaugewerbes Kassel

Platz 2: Technische Hochschule Mittelhessen und Bundesbildungszentrum des Zimmerer- und Ausbaugewerbes Kassel

© Solar Decathlon 2021

Eva Maria Kasparek vom BMWi und selbst Mitglied der Jury war von der Qualität der eingereichten Entwürfe durchweg überzeugt: "Insgesamt war das Niveau der eingereichten Entwürfe sehr hoch. Wir freuen uns sehr, dass dieser Wettbewerb einen Beitrag zur Stimulierung der Zusammenarbeit von Handwerk und Hochschulen liefern konnte."

Platz 3: Gottfried Wilhelm-Leibniz-Universität Hannover und Schule für Berufe am Bau (BBS3) der Region Hannover

Platz 3: Gottfried Wilhelm-Leibniz-Universität Hannover und Schule für Berufe am Bau (BBS3) der Region Hannover

© Solar Decathlon 2021

Für das Siegerteam geht es nun weiter. "In den kommenden Wochen werden Realisierungsgespräche geführt. Das erstplatzierte Konzept soll im Sommer 2020 baulich als Teil des SDE21 Solar Campus umgesetzt werden", erklärt Katharina Simon von der Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen an der Bergischen Universität Wuppertal.

Letzte Aktualisierung: 24. Juli 2020

Thematisch verwandte Projekte

Diese Webseite verwendet sogenannte Cookies zur Optimierung der Ansicht und aller Funktionen. Für die Nutzungsanalyse wird Matomo verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Datenschutzerklärung .

OK