Menü

Im Oktober 2014 gaben mehr als 100 Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft in Berlin den Startschuss für das neue Forschungsnetzwerk "Energie in Gebäuden und Quartieren". Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie initiierte Netzwerk soll Schnittstelle zwischen Forschung, Praxis und Politik sein und den systemischen Ansatz in der Energieforschung stärken. Es soll Impulse geben für neue Forschungsstrategien und Forschungsformate. Eine Webpräsenz des Forschungsnetzwerks ist seit gestern online.

Am 26.-27. März wird das Auftakttreffen des Forschungsnetzwerks im Berliner Ludwig-Erhard-Haus stattfinden. Im Zentrum des Treffens steht die Weiterentwicklung von Forschungs- und Förderstrategien für energieeffiziente Gebäude, urbane Energiesysteme und solares Bauen sowie die Integration der Solarthermie. Ein zentraler Baustein der Veranstaltung wird deshalb der „Markt der Ideen“ sein. Die künftigen Arbeitsgruppen des Netzwerks werden auf den dort diskutierten Themenschwerpunkten aufbauen, die Ideen und Impulse der Veranstaltung sollen in eine geplante neue Förderinitiative einfließen.

Schlagworte:

Letzte Aktualisierung: 4. März 2015

Thematisch verwandte Projekte

Diese Webseite verwendet sogenannte Cookies zur Optimierung der Ansicht und aller Funktionen. Für die Nutzungsanalyse wird Matomo verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Datenschutzerklärung .

OK