Menü
Kurztitel: EnOB: AufgeMERCKt
Ausführende Stelle: Gebäudemanagement der Universität Göttingen
Laufzeit: 03/2020 bis 02/2023
Bewilligte Summe: 204.700 €
Förderkennzeichen: 03EN1013B

Allgemeine Informationen

Kurzbeschreibung aus EnArgus

Das Projekt 'AufgeMERCKt' befasst sich mit dem Piloteinsatz einer innovativen schaltbaren Verglasung als Ersatz für eine außenliegende Verschattung in einem denkmalgeschützten Gebäude. Bisherige elektrochrome Verglasungen bringen für diese Anforderungen keine natürliche Farbwiedergabe mit und sind so für historische Gebäude, speziell für Museen, ungeeignet. Dies gilt auch für das äußere Erscheinungsbild der Gebäude, bei denen eine chromatische/bläuliche Färbung der Reflektion nicht zum historischen Bild passt. Durch die museale Nutzung wird ein hohes Anforderungsniveau in Bezug auf den Strahlungsdurchgang und die Klimastabilität für den dahinterliegenden Raum definiert. Die Einhaltung dieser Parameter soll durch eine umfassende wissenschaftliche Begleitung überprüft und validiert werden. Weitere Anforderungen bestehen im Hinblick auf die Schaltzeiten, die erreichbare Reduktion durch die Verdunklung und nicht zuletzt im Bezug auf den Preis. Weitereichende Untersuchungen betreffen die vermiedene Kühlenergie bzw. insgesamt die energetische Performance der neuen Verglasung. Die Universität Göttingen stellt das als Lehr- und Forschungszentrum geplante 'Forum Wissen' zur Verfügung, einen Universitätsbau aus dem 19. Jh. Zur Validierung und Vorhersage des Raumklimas soll ein Simulationsalgorithmus für die schaltbare Verglasung entwickelt werden, der für spätere Projekte nutzbar wird. Anschließend soll durch Messungen eine klimatische, präventiv- konservatorische und energetische Bewertung dieses innovativen Ansatzes vorgenommen werden. Im Folgenden wird daher eine Förderung im Bereich der 'Energiewende Bauen' auf der Grundlage des 7. Energieforschungsprogrammes der Bundesregierung für den Piloteinsatz dieses Glases in einem Museumsbau beantragt. Das Forschungsprojekt wird im Verbund zwischen der Universität Göttingen und der Hochschule Bochum, sowie des assoziierten Partner der Fa. MERCK, Darmstadt durchgeführt.

Diese Webseite verwendet sogenannte Cookies zur Optimierung der Ansicht und aller Funktionen. Für die Nutzungsanalyse wird Matomo verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Datenschutzerklärung .

OK