Menü
IEA

SHC Jahresbericht 2010

Autor: International Energy Agency
Verlag: Solar Heating and Cooling Programme
Publikationstyp: Bücher & Broschüren
Bibliographische Angaben:

International Energy Agency: Solar Heating and Cooling Programme, 2010 Annual Report.

 

Bezugspreis: Kostenloser Download

Schlagworte:

Als eines der ersten Programme der Internationalen Energieagentur (IEA) wurde bereits 1977 das Solar Heating and Cooling Programme (SHC) gegründet. Der Jahresbericht 2010 des SHC gewährt einen Einblick in die Arbeit weltweiter Forschungsorganisationen. Vorgestellt werden neben den Kooperationen mit anderen internationalen Organisationen in erster Linie die einzelnen „tasks“. Zusätzlich schreibt Hans-Martin Henning vom Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE) in einem Sonderbeitrag über „Solar Air‐Conditioning and Refrigeration“.

Als eines der ersten Programme der Internationalen Energieagentur (IEA) wurde bereits 1977 das Solar Heating and Cooling Programme (SHC) gegründet. Der Jahresbericht 2010 des SHC gewährt einen Einblick in die Arbeit weltweiter Forschungsorganisationen. Vorgestellt werden neben den Kooperationen mit anderen internationalen Organisationen in erster Linie die einzelnen „tasks“. Zusätzlich schreibt Hans-Martin Henning vom Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE) in einem Sonderbeitrag über „Solar Air‐Conditioning and Refrigeration“.

Unter dem Dach des Solar Heating and Cooling Programme haben sich 20 Nationen und die Europäische Kommission ehrgeizige Ziele gesteckt, um den Ausbau erneuerbarer Energien zu fördern: Bis zu 50% der Energie für Kühlung und Niedrigtemperaturheizungen sollen bis 2030 aus solarer Energie stammen. Hierzu stärkt das SHC-Programm die internationale Vernetzung und fördert Forschung und Entwicklung auf nationaler Ebene.

Hier ein Überblick über die einzelnen Forschungsvorhaben des SHC:

TASK 36: Solar Resource Knowledge Management

Der SHC Task 36 widmet sich der denkbar grundlegendsten Forschung auf dem Gebiet der solaren Energie: Der zuverlässigen Vorhersage der Sonneneinstrahlung.

TASK 38: Solar Air-Conditioning and Refrigeration

Unter der Leitung von Hans-Martin Henning vom Fraunnhofer ISE wurde sich in Task 38 der beschleunigten Markteinführung solarer Kühlsysteme gewidmet. Ein besonderer Fokus lag dabei auf den verbesserten Komponenten und systematischen Konzepten.

TASK 39: Polymeric Materials for Solar Thermal Applications

Task 39 wurde federführend von Michael Köhl, ebenfalls Fraunhofer ISE, geleitet. In diesem Projekt wurde der Nutzen und die Kostenreduktionspotenziale von Polymeren für solare Anwendungen untersucht.

TASK 40: Towards Net Zero Energy Buildings

Nah am Leitthema der Forschungsinitiative EnOB bewegt sich Task 40: Es geht um die Untersuchung und von Null- und Niedrigenergiegebäuden und um die Etablierung internationaler Standards für diese oft vage Definition.

TASK 41: Solar Energy & Architecture

Aus Architektensicht nähert sich Task 41 dem Thema Solar Buildings. Dem dänischen Forscherteam geht es um eine verbesserte Qualifikation der Architekten auf dem Gebiet solarer Energiesysteme. Außerdem soll die Kommunikation zwischen Architekten, Ingenieuren, Herstellern und Anwendern intensiviert werden.

TASK 42: Compact Thermal Energy Storage

Dem Thema der Energiespeicherung widmet sich Task 42. Unter der leitenden Mitarbeit von Andreas Hauer, ZAE Bayern, werden Phasenwechselmaterialien (PCMs), thermochemische Prozesse und Sorptionsspeicher untersucht.

TASK 43: Advanced Solar Thermal Testing and Characterization for Certification of Collectors and Systems

Diese international Kooperation versucht die Effizienz im Bereich solarer Energieforschung durch die Etablierung neuer Test- und Zertifizierungsmethoden zu steigern. Zeit und Ressourcen können geschont werden, wenn im Vorfeld gesicherte Verfahren stehen.

TASK 44: Solar and Heat Pump Systems

Solare Wärme mit Wärmepumpen zu koppeln, ist das Ziel von Task 44. Vor allem in kleinen Systemen, wie sie beispielsweise in Einfamilienhäusern zum Einsatz kommen, könnten die Synergieeffekte genutzt werden.

Letzte Aktualisierung: 22. Juni 2017

Thematisch verwandte Projekte

Nullenergie-Grundschule in Holzbauweise
Gebäude

Nachhaltig Bauen

Nullenergie-Grundschule in Holzbauweise

In Halle wurde eine Schule als Passivhaus in Holzbauweise gebaut. Der Schulträger wollte ökologische Baustoffe nutzen und mit dem energieoptimierten Gebäudekonzept einen…

Gebäude

Mehr erfahren

Thematisch verwandte Publikationen